Über uns

Unser Wolffsrudel besteht aus fünf Menschen und mittlerweile drei Hunden. Gemeinsam bewohnen wir unser Haus und den großen Garten in einem gemütlichen Dortmunder Vorort.

Kai Wolff
Gabi Wolff und Escada

Die Menschen, das sind Gabi und Kai sowie die Sprösslinge Florian (10), Katinka (9) und Felix (7).

Für uns alle sind die Vierbeiner wichtige Familienmitglieder, die viel Zuwendung und Liebe brauchen und auch bekommen.

nach oben

Felix, Katinka und Florian Wolff
Katinka und Felix beim Baden - Gotha schlürft das Badewasser

Unsere Hovawart-Hündin Gotha (5) und die Schäferhündin Escada (3) verstehen sich sowohl untereinander prächtig, als auch mit den großen und kleinen Menschen der Familie.

nach oben

Gotha und Escada
Gotha und Escada

Gotha und Escada
Gotha

Gotha hat bei Escadas Einzug bewiesen, dass sie gut mit Welpen umgehen kann.

Sie hat die „Kleine“ prima sozialisiert, indem sie sich ihr spielerisch unterworfen und sie anschließend wieder dominiert hat.

An dieser Rangordnung hat sich bis heute nichts geändert, so dass beide Hunde in ihrem Rudel zufrieden und ohne Eifersucht leben.

nach oben

Bei uns ist immer was los: Wir machen gern Musik, sind im Garten oder in der freien Natur und halten uns gemeinsam fit im Turnierhundsport.

Gabi und Gotha beim THS
Gabi und Gotha beim THS

nach oben

Rajah
Rajah und Katinka

Jüngster Neuzugang ist die kleine Sheltie-Hündin Rajah, Katinkas Hund — schließlich braucht eine Frau etwas Eigenes.

Seit einigen Monaten gehen Gabi und Katinka schon gemeinsam zum Hundeplatz, wo Katinka Amba, den Australian Shepherd ihrer Oma Brigitte, geführt hat. Leider erwies sich Amba als rechter Dickkopf, der zudem auch noch die Kraft hat, sich gegen Katinka durchzusetzen.

Rajah, Gotha und Escada

Auf der Suche nach einem Hund für Katinka sind wir auf die Shelties von Monasteria gestoßen. Shelties sind springlebendig, witzig und ausgewachsen nur knapp 40 cm groß, doch mutig bis zum Größenwahn.
Seit Ende März ist Rajah nun bei uns, und Katinkas Tage sind mit Hundeerziehung ausgefüllt.

Trotz des Größenunterschieds hat Rajah kein Problem mit Gotha und Escada und will ständig mit ihnen spielen, was bei Escada auf begeisterte Gegenliebe stößt. Gotha hingegen ist zwar freundlich, aber sehr reserviert — sie hat wohl von Welpen erstmal die Nase voll, die sind immer so anstrengend. nach oben

Valid CSS! Valid XHTML 1.0 Transitional

Zuletzt geändert am 30.05.2006