Startseite

Herzlich willkommen auf der Homepage der Familie Wolff und des Hovawart-Zwingers vom Hellweg.

Am 8. Juni wurde der A-Wurf unserer Hündin Gotha vom Aatal geboren. Wir züchten nach den Richtlinien des Rassezuchtvereins für Hovawart-Hunde (RZV), Mitglied im VDH.

Hovawart-Welpen im Alter von ca. 6 Wochen

Hovawart-Welpen im Alter von ca. 6 Wochen (Gotha links im Bild; Foto von Heike Krischik)

nach oben

Tagebuch

20./21. Mai 2006

Kreisgruppenturnier Dortmund-Hellweg beim HSV Dortmund-Brackel: Am Samstag ist Katinka mit Tailor im 2000m Geländelauf gestartet. Trotz widriger Wetterverhältnisse hat sie ihre persönliche Bestzeit um fast 1,5 min verbessern können und ist mit 10:51 min (mangels Konkurrenz) Kreismeisterin in ihrer Altersklasse geworden.

Mannschaft des HSV Dortmund-Wickede-Asseln

Gabi stand am Sonntag vor der besonderen Herausforderung, mit Escada und Gotha nacheinander zweimal den Vierkampf 2 zu laufen. Mit Escada erzielte sie 267 Punkte, davon 57 im Gehorsam. Beim zweiten Start, mit Gotha, waren es ebenfalls 57 Punkte im Gehorsam und am Ende insgesamt 266 Punkte. Damit ist Gabi mit Escada Kreismeisterin im Vierkampf — gegenüber der punktgleichen Zweitplatzierten Friederike Brücher mit Gretje vom MV Eichlinghofen hat sie einen Vorsprung von 0,03 s — und belegt mit Gotha auch noch den dritten Platz.

Überhaupt war es ein erfolgreiches Turnier für unseren HSV Dortmund-Wickede-Asseln: Kreismeister im Vierkampf bei den Herren wurde Martin Schlockermann mit Mika, außerdem gab es noch diverse Siege in den jeweiligen Altersklassen. nach oben

^
13./14. Mai 2006

Kreisgruppenturnier Dortmund beim MV Dortmund-Rahm-Wischlingen: Leider hat sich Gotha beim Spielen im Feld vertreten, so dass sie nicht starten kann. 259 Punkte (52 Gehorsam) mit Escada reichen heute für Platz 1 in der Frauenkonkurrenz. nach oben

22./23. April 2006

THS-Turnier beim MV Recklinghausen: Zuerst am Samstag mit Escada 261 Punkte (56 Gehorsam), am Sonntag dann mit Gotha beim ersten Start im Vierkampf 2 sogar 266 Punkte (davon 59 Punkte im Gehorsam!). nach oben

Gut zwei Monate sind seit der letzten Aktualisierung vergangen, dafür ist die jetzige auch besonders umfangreich: Es ist viel passiert…

09. April 2006

Gothas dritter Start im Vierkampf 1 war ein Heimspiel beim HSV Dortmund-Wickede-Asseln, was die Aufgabe nicht leichter machte: Besonders bei der Unterordnung war Gotha völlig abgelenkt und schien sich zu fragen, was die ganzen fremden Hunde und Menschen auf „ihrem” Platz zu suchen haben. Unter diesen Bedingungen konnte man mit 253 Punkten (54 Gehorsam) zufrieden sein, zumal Gabi mit Gotha damit die letzte notwendige Quali für den Vierkampf 2 erworben hat.

Katinka ist zum ersten Mal im 2000m Geländelauf gestartet — da Rajah noch zu klein ist, mit Tailor, dem Sheltie ihres Vereinskameraden Heiko Klann als Leihgabe. Katinka hat durchgehalten und konnte einen riesigen Pokal als Siegerin in ihrer Altersklasse nach Hause tragen. nach oben

08. April 2006

Heute fand bei schönem Frühlingswetter die Nachzuchtbeurteilung beim Hovawart-Gebrauchshunde-Sportverein in Dortmund-Aplerbeck statt. weiter… nach oben

01./02. April 2006

Nachdem der Winter zunächst kein Ende nehmen wollte und die Turniere in Bochum-Engelsburg und Kamen wegen Unbespielbarkeit der Plätze verschoben werden mussten, hat die Saison mit dem Kreisturnier beim HSV Marl-Frentrop endlich begonnen.

Für Escada war es der erste Start im Vierkampf 2. Eine 54er Unterordnung und fehlerfreie Läufe ergaben insgesamt 253 Punkte. Damit haben sich Gabi und Escada für das LV-Turnier Mitte Juni (ebenfalls beim HSV Marl-Frentrop) qualifiziert.

Gotha erhielt 56 Punkte in der Unterordnung und insgesamt 250 Punkte im Vierkampf 1. Das reicht gerade für die zweite Qualifikation für VK2. nach oben

29. März 2006
Rajah und Katinka

Seit heute wohnt Rajah von Monasteria bei uns. Rajah ist Katinkas Hund — schließlich braucht eine Frau etwas Eigenes für den Turnierhundsport.

Shelties sind springlebendig, witzig und ausgewachsen nur knapp 40 cm groß, doch mutig bis zum Größenwahn. Daher hat Rajah auch kein Problem mit Gotha und Escada und will ständig mit ihnen spielen, was bei Escada auf begeisterte Gegenliebe stößt. Gotha hingegen ist zwar freundlich, aber sehr reserviert — sie hat wohl von Welpen erstmal die Nase voll, die sind immer so anstrengend.

Katinkas Tage sind jetzt mit Hundeerziehung ausgefüllt, und sie hält sich tapfer, bis sie abends erschöpft ins Bett fällt. Zum Glück sind ja bald Osterferien… nach oben

27. Januar 2006

Anfang April, genauer am 08.04.2006 um 12 Uhr, wird es ein Wiedersehen mit Anax, Arum, Arundo und Avena „Carlotta” geben: Wir treffen uns zur Nachzuchtbeurteilung (NZB) auf dem Platz des Hovawart-Gebrauchshunde-Sportvereins in Dortmund-Aplerbeck. weiter…

Außerdem gibt es endlich neuere Fotos von Anax und Arum. nach oben

19. November 2005

Zum Saisonabschluss sind Gabi und Gotha beim PHV Hohenlimburg-Reh gestartet. Nach der langen Welpenpause konnte Gotha erst nach den Sommerferien trainieren und musste dann zugunsten Escadas mit den Turnierstarts warten. Aber jetzt! Mit einer soliden Gesamtleistung erreichte das Team 255 Punkte (Unterordnung 56) und kam auf den 2. Platz im Gesamtklassement. Damit hat sich auch Gotha zum ersten Mal für VK2 qualifiziert. nach oben

12./13. November 2005

Inge Nischwitz hat Lando von der Rumesburg, den Vater unseres A-Wurfes, in Frankfurt zur VPG3 geführt (84/93/85a=262g). Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! nach oben

9. Oktober 2005

Aller guten Dinge sind drei! Gabi und Escada haben sich auf ihrem dritten THS-Turnier, diesmal beim MV Bochum-Engelsburg, mit 263 Punkten (Unterordnung 58) zum dritten Mal hintereinander für VK2 qualifiziert. Das Team zeigte den besten Gehorsamsteil des Tages und konnte sich in dem großen, gut besetzten Starterfeld auch läuferisch behaupten. nach oben

25. September 2005

Beim THS-Turnier des PHV Kamen haben Gabi und Escada den Vierkampf 1 mit 256 Punkten (Unterordnung 57) in der Klasse W41 gewonnen. Auch Gotha hat ihre Sache gut gemacht: 62 Punkte im Hindernislauf — Platz 3. nach oben

16.-18. September 2005

Gabi, Gotha und Ecada haben am RZV-Fortbildungslehrgang im Turnierhundsport teilgenommen. Gemeinsam mit Antje Zimmermann und Anax sind sie am Freitag nach Minden-Ravensberg aufgebrochen und haben ein interessantes Wochenende verlebt. Gabi hat die Gelegenheit genutzt, um Gotha nach der Schwangerschaftspause wieder langsam aufzubauen und mit Escada intensiv den Dreisprung zu trainieren. Antje hat Anax mit den Geräten vertraut gemacht und auch sonst hat der Kleine viele neue Eindrücke bekommen. nach oben

28. August 2005

Gabi und Ecada sind beim THS-Turnier des DVG-MV Lünen-Brambauer im Vierkampf gestartet. Mit 250 Punkten (davon 56 in der Unterordnung) haben sie auf Anhieb die erste Qualifikation für VK2 geschafft! nach oben

15. August 2005

Seit heute ist Avena bei Familie Stobbe.

Plötzlich ist es wieder so still im Haus. Escada läuft unruhig durch alle Räume und Gotha inspiziert den Welpenauslauf und das Gartenhaus, steht in der Wurfkiste und sieht uns fragend an. Auch wir Menschen werden eine Weile brauchen, um mit dem Abenteuer „A-Wurf” abzuschließen. Seit gut zwei Monaten hat sich alles um die kleinen Hunde gedreht, jetzt müssen wir langsam zur Normalität zurückfinden.

Aber schon am kommenden Sonntag werden wir Anax, Arundo und Avena in der Welpenschule des HGS wiedersehen … nach oben

13. August 2005

Wir haben heute einen Familienausflug zum HSV Dortmund Wickede/Asseln (DVG) gemacht, damit Avena (bevor sie am Montag zu Familie Stobbe umzieht) noch etwas Hundeplatzluft schnuppern kann. Wie alle unsere Welpen hat sie sich sehr neugierig und unternehmungslustig gezeigt. Gabi hat am Rand des Platzes einige Unterordnungsübungen mit ihr gemacht.

Gotha und Escada waren nach der Trainingspause kaum zu bremsen. Hier sieht man Gabi und Escada beim Hindernislauf. nach oben

7. August 2005

Familie Zimmer aus Luxemburg hat ihren Arum in Empfang genommen. Ausgerüstet mit einem Beutel Leckerchen und reichlich Wasser haben sie sich gerade auf die dreistündige Heimreise begeben. Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt für alle Welpen genau die richtigen neuen Besitzer gefunden haben.

Avena bleibt noch bis Mitte August bei uns, solange Familie Stobbe im Urlaub ist. Da sie es aber im Gartenhaus und im Welpenauslauf schon mit Arum allein zum Schreien langweilig fand, werden wir sie jetzt zu uns ins Haus holen. Es steht uns also eine aufregende Woche bevor: „Girls just wanna have fun!” nach oben

4. August 2005

Jetzt geht es Schlag auf Schlag — gestern Arundo, heute Anax: Antje und Peter Zimmermann haben Anax in Empfang genommen (Foto). Sicher werden auch Tochter Melanie und Rottweiler Felix viel Vergnügen mit Anax haben. Wir wünschen Ihnen allen viel Spaß miteinander! nach oben

3. August 2005

Gerade hat Familie Klimeck aus Castrop-Rauxel ihren Arundo abgeholt. Es gibt ein Abschiedsfoto. Wir wünschen ihnen viel Freude mit dem kleinen Kerl! nach oben

2. August 2005

Die letzten Tage bei uns sind sehr aufregend für die Welpen. Am Freitag hat unsere Tierärztin Silke Menne die Welpen geimpft, gestern wurden sie gechippt und es wurden ihnen Blutproben genommen, die zukünftig für genetische Analysen herangezogen werden sollen. Heute dann die letzte Wurfabnahme durch die Zuchtwartin der RZV-Landesgruppe Westfalen, Christel Overbeck. Zusammen mit Angelika Rabe hat sie die äußeren und inneren Werte der Welpen erhoben: Anax, Arum, Arundo und Avena haben gut mitgemacht und sind jetzt richtige RZV-Hovawarte. nach oben

28. Juli 2005

Neue Fotos von Arum! nach oben

24. Juli 2005

Gotha stillt die Welpen jetzt nur noch höchstens einmal am Tag. Nach dem Durchfall, der durch die Nahrungsumstellung ausgelöst wird, haben die Welpen leider eine Magen-Darm-Infektion bekommen. Unsere Tierärztin Silke Menne schaut täglich vorbei und hat die Lage im Griff.
Ansonsten spielen die Welpen mit großer Begeisterung miteinander und mit unseren Kindern, auch Regenschauer stören sie nicht.

Seit ihrem letzten Besuch vor dem Urlaub ist klar, dass Familie Zimmermann Anax bekommt. Anax ist von den Rüden der „rüpeligste” und braucht Leute, die seine Anlagen im Hundesport entfalten können.
Arundo kommt zu Familie Klimeck nach Castrop-Rauxel. Arundo ist der Ruhigste der Truppe — wenn seine Geschwister zu wild herumtoben ist er der Erste, der sich zurückzieht. Vielleicht wird er so souverän wie sein Papa.
Und Avena kommt zu Familie Stobbe, die uns heute wieder besucht hat. Avena ist (auch dank ihrer drei Brüder) ausgesprochen durchsetzungsstark. Ehe sie ihren eigenen Fressnapf leert, wendet sie sich doch lieber den Näpfen ihrer Nachbarn zu. Andererseits ist sie sehr schmusig und wirft sich immer auf den Rücken, damit man sie am Bauch kraulen kann. Stobbes werden viel Freude mit ihr haben!
Also ist nur Arum noch zu haben. Auch er bedient sich gern an den Fressnäpfen der Anderen und liebt Beutespiele.

Von den vielen Fotos, die uns unsere Besucher zugesandt haben, haben wir zunächst nur die „Nasenfotos” von Klimecks verwendet. Die übrigen Fotos werden nachgeliefert. nach oben

10. Juli 2005

Es gibt schon wieder neue Fotos! nach oben

8. Juli 2005

Auf vielfachen Wunsch neue Fotos!

Die Welpen haben die erste Nacht im Gartenhaus (und dazu noch ohne Gotha) gut überstanden. Inzwischen bekommen sie drei Mahlzeiten mit Welpenbrei, die gern angenommen werden und keinerlei Verdauungsprobleme verursachen.
Während der heftigen nachmittäglichen Gewitter war Katinka bei den Welpen, hat sich neben sie gelegt und ist dabei fast eingeschlafen. Katinka geht in ihrer Rolle als „Hundesitter” auf. Sie spielt mit den Welpen und hilft bei der Zubereitung des Breis. Ein Ferienprogramm nach ihrem Geschmack! nach oben

7. Juli 2005

Wegen der Gewitter der letzten Tage haben wir die geplante „Auswilderung”, also den Umzug in das Gartenhaus, bis jetzt hinausgezögert. Heute Morgen war es dann soweit! In zwei großen Eimern haben wir die Welpen in den Garten getragen. Auf der Wiese im Welpenauslauf lagen Hundedecken, darauf sollten die Welpen zunächst sitzen und die neue Umgebung schüchtern und zurückhaltend in Augenschein nehmen.
Nichts da! Kaum saßen sie auf den Decken, machten sich Anax, Arum, Arundo und Avena auch schon auf den Weg, um alle Winkel des Auslaufes zu erkunden. Von Scheu keine Spur! Sie jagten über die Wiese, wälzten sich im Gras und gruben in der Sandecke, als ob sie zeitlebens nichts anderes gemacht hätten. Krönender Abschluss war ein Picknick mit Welpenbrei. Danach konnten die Kleinen zufrieden fast zwei Stunden schlafen.

Statt neuer Welpenfotos gibt es heute ein paar Videoclips. Viel Vergnügen. nach oben

4. Juli 2005

Das war ein aufregendes Wochenende! Am Samstag hatte Avena wieder Besuch von Familie Stobbe, gestern war Familie Zimmermann aus Herdecke da. Zimmermanns bekommen einen Rüden, aber eine Entscheidung zwischen Anax, Arum oder Arundo ist noch nicht gefallen. Damit sind jetzt noch zwei Rüden zu haben. Seit ein paar Tagen dürfen die Welpen die Wurfkiste verlassen und (unter Aufsicht) das Zimmer erkunden. Wenn wir mit allen Besuchern im Welpenzimmer auf dem Boden sitzen und die Welpen auf uns herumkrabbeln, ist es ganz schön wuselig!

Heute nun haben wir mit dem Zufüttern begonnen. Zunächst einmal täglich bekommen die Welpen püriertes Welpenfutter. Entgegen der Erwartung haben die Kleinen alles in Rekordzeit vertilgt und mochten anschließend auch noch gestillt werden. nach oben

26. Juni 2005

Heute hat uns Familie Stobbe aus Essen besucht, um einen ersten Blick auf ihre Avena zu werfen. Die Welpen hatten eine längere Wachphase und haben das volle Programm abgezogen. Vielen Dank für die Fotos!

Außerdem haben wir heute einen besonderen Literaturtip für die Freunde des irischen Humors. nach oben

25. Juni 2005

Nach einer längeren Pause gibt es wieder neue Fotos. Anax, Arum, Arundo und Avena fangen an, durch die Wurfkiste zu hoppeln und betreiben „Stimmbildung”: Neben dem bekannten Quieken und Heulen ist immer häufiger auch Bellen und Knurren zu hören.

Katinka behauptet, die Welpen würden auch schon auf ihre Namen hören. Jedenfalls reagieren die Kleinen jetzt deutlich auf menschliche Stimmen und suchen den Kontakt. Dann erproben sie ihre Milchzähne, von denen die ersten Spitzen zu sehen (und zu fühlen) sind. nach oben

22. Juni 2005

Heute sind Anax, Arum, Arundo und Avena zwei Wochen alt. Sie haben jetzt die Augen geöffnet und wackeln zusehends unternehmungslustig auf allen Vieren durch die Wurfkiste. Das Kontaktliegen der ersten Zeit ist jetzt nur noch selten zu beobachten (wohl auch aufgrund der momentanen Hitzewelle) — dafür reagieren die Welpen aufeinander, wenn sie sich auf ihren Wanderungen begegnen. Auch unsere Streicheleinheiten scheinen sie zu genießen und sie folgen unseren Händen, wenn wir sie zurückziehen.

Solange die Kleinen immer noch alle gleichmäßig zunehmen, können wir mit dem Zufüttern noch warten. Gotha muss nun manchmal sanft überredet werden, zum Stillen in die Wurfkiste zu steigen, aber sie kommt ihren Mutterpflichten dann doch nach und hält auch die Kiste gewissenhaft sauber. nach oben

15. Juni 2005

Nach einer knappen Woche haben die Welpen ihr Geburtsgewicht annähernd verdoppelt. Arundo und Anax liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Position 3 und 4 sind stabil. Nach dem zweiten Tag haben alle ziemlich gleichmäßig zugenommen, wie man auf dem Gewichtsdiagramm gut verfolgen kann.

Außerdem gibt es wieder neue Welpenfotos. nach oben

12. Juni 2005

Die Welpen gedeihen prächtig, wie man auch an den neuen Fotos sehen kann. nach oben

10. Juni 2005

Die ersten Welpenfotos! nach oben

8. Juni 2005

Der A-Wurf ist da! nach oben

28. Mai 2005

In den letzten Tagen konnte man beobachten, dass Gotha, nachdem sie eine Weile entspannt auf der Seite gelegen hatte, plötzlich aufschreckte und verwundert ihren Bauch betrachtete. Heute haben wir zum ersten Mal die Bewegung der Babys gespürt. Trotzdem können wir uns noch nicht vorstellen, dass es nur noch neun Tage bis zum errechneten Wurftermin sind. nach oben

23. Mai 2005

So! Eine erste Fassung unsere Internetseiten ist fertig — jetzt warten wir gespannt auf Ihre Reaktionen. Wenn Sie etwas vermissen oder einen Fehler finden, schreiben Sie uns bitte! Sie können uns natürlich auch schreiben, wenn Ihnen die Seiten gefallen … nach oben

6. Mai 2005

Gotha wird fülliger und auch etwas ruhiger. Auffällig ist, dass sie nun noch mehr Schmuseeinheiten fordert. Zum Glück haben wir bei der Erfüllung dieser Aufgabe die tatkräftige Unterstützung unsere Kinder, die ebenso gespannt auf Gothas ersten Nachwuchs sind wie wir.

Bei einem zweiten Ultraschall kann man bereits die schlagenden Herzen der Embryos beobachten. Unsere Tierärztin ist sehr zufrieden. „Das wird ein schöner großer Wurf!“ nach oben

1. Mai 2005

In der Mai-Ausgabe des „Hovawart“ fand sich folgende Notiz:

Beschluss des Zuchtbeirates zur Wurfabnahme

» Alle Welpen müssen vor der letzten Wurfabnahme mit einem Transponder gekennzeichnet werden (gechippt werden). […] Das Tätowieren der Welpen ist nicht mehr notwendig, kann aber auf Wunsch des Züchters erfolgen. Die entsprechenden Untertests des Verhaltenstests werden ersatzlos gestrichen.«

Dr. U. Berges (RZV-Zuchtleiterin)

Wer hätte das gedacht? Eine jahrzehntealte Praxis wird an neue technischen Möglichkeiten (Transponder) und rechtliche Rahmenbedingungen (Heimtiergesetz) angepasst.

Wir freuen uns, dass der kommende A-Wurf vom Hellweg zu den ersten gehören wird, bei denen auf die schmerzhafte Tätowierung der Welpen verzichtet werden kann. nach oben

Ende April 2005

Gotha ist äußerlich nichts anzusehen, ob es wohl geklappt hat? Eine erste Ultraschall-Untersuchung zeigt, dass wir einen Wurf erwarten dürfen.

Wir steigen nun in die intensive Vorbereitungsphase ein: Bis Anfang Juni soll für die werdende Mutter eine Wurfkiste gebaut und das Eigenheim mit Welpenauslauf fertig gestellt werden. Auch der Aufbau einer eigenen Homepage ist durchaus arbeitsintensiv… nach oben

4. April 2005

Jetzt ist es soweit: wir starten in den Taunus und besuchen Ingeburg Nischwitz mit ihrem Lando. Beide Hunde mögen sich auf Anhieb und auch die Menschen haben ihren Spaß. Besonders gefällt uns, dass sich Lando wie ein echter Gentleman um Gotha bemüht, und alle Beteiligten einen stressfreien, harmonischen Tag haben. nach oben

Ende März 2005

Die Kinder sind endlich wieder einigermaßen fit und Gotha wird läufig. Zur Bestimmung des günstigsten Decktages verlassen wir uns auf eine erfahrene Tierärztin. nach oben

Februar 2005

Eigentlich sollte unsere Gotha zur Monatsmitte läufig werden, aber es ist wohl noch zu ungemütlich. Die anhaltend tiefen Temperaturen sind ja auch wirklich nicht einladend. Wir haben also genügend Zeit, die uns heimsuchende Grippe in Ruhe zu kurieren. nach oben Valid CSS! Valid XHTML 1.0 Transitional

Zuletzt geändert am 30.05.2006